Anzeige

Würzburg/Karlstadt: Höchste Belastung durch Bahnlärm in Deutschland

24.11.2023, 15:30 Uhr in Lokales
Ein Güterzug donnert an einem Bahnsteig vorbei
Foto: Pixabay.com

Nirgendwo ist die Lärmbelastung durch die Bahn so hoch wie zwischen Würzburg und Karlstadt. Das geht aus dem aktuellen Jahresbericht Lärm-Monitoring des Eisenbahn-Bundesamts hervor.

Demnach ist hier nicht nur der Lärmpegel der höchste der bundesweit 19 Messstellen – mit im Schnitt 319 Zügen pro Tag fuhren hier auch die meisten Bahnen durch. Darunter 192 Güterzüge – auch das ist ein Spitzenwert. Der sogenannte Mittelungspegel an der Messstelle Karlstadt lag bei 72,1 Dezibel.

Die Bahn setzt aber immer mehr auf lärmarme Güterwagen. Ihr Anteil lag auf der Strecke im letzten Jahr bei über 88 Prozent, Tendenz steigend.

Zudem hat im letzten Jahr das Zug-Aufkommen um 40 Prozent zugenommen. Das dürfte nach Einschätzung des Eisenbahn-Bundesamts mit der Sperrung der Schnellfahrstrecke zwischen Würzburg und Hannover liegen – der Verkehr wurde am Main entlang umgeleitet.

Mehr aus Lokales