Anzeige

Würzburg: Kommunalunternehmen erfreut über neue Pflegeheimregelung

vor 4 Monaten in Lokales
Das ist das Cafe Klatsch des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg
Bild: Kommunalunternehmen Landkreis Würzburg

Geimpfte und Genesene brauchen künftig in bayerischen Alten- und Pflegeheimen keinen negativen Corona-Test mehr – diese Ankündigung von Gesundheitsminister Holetschek nimmt das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg zufrieden zur Kenntnis. Vorstand Alexander Schraml kritisiert allerdings auch, dass diese Regelung in Bayern eine Woche später in Kraft tritt, als dies bundesweit bereits der Fall war.

Schraml hatte sich bereits vorletzte Woche dafür eingesetzt, dass die am Muttertag bundesweit in Kraft getretene Regelung auch in Bayern gelten müsse. Seine Begründung: man könne den Pflegekräften nicht zumuten, den Besuchern zu erklären, warum es in Bayern beim Besuch eines Altenheimes einen negativen Test brauche, im Rest Deutschlands hingegen nicht.