Anzeige

Würzburg / Lohr: Zweiter Prozesstag um getöteten 14-Jährigen mit Spannung erwartet

Topnews
13.05.2024, 05:23 Uhr in Lokales
Menschen haben am Schulzentrum in Lohr Blumen niedergelegt und Kerzen angezündet um dem 14-jährigen Toten zu gedenken
Foto: Funkhaus Würzburg

Vor dem Würzburger Landgericht startet am Montagmorgen der zweite Prozesstag um einen getöteten 14-Jährigen in Lohr. Die Verhandlung wird mit Spannung erwartet: Die Verteidiger des angeklagten 15-Jährigen hatten in der ersten Verhandlung angekündigt, dass er in der nächsten Sitzung eine Erklärung abgeben könnte.

Dies könnte viel über das Motiv aussagen. Denn das ist weiter unklar, der 15-Jährige hat dazu bislang keine Angaben gemacht. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte aus reiner Mordlust seinen ehemaligen Mitschüler von hinten mit einem Kopfschuss getötet haben soll. Sein Vorbild soll der US-Serienkiller Jeffrey Dahmer gewesen sein.

Das weist die Verteidigung gegenüber dieser Redaktion aber zurück.

Der erste Prozesstag Anfang Mai war nach nur knapp einer Stunde zu Ende gegangen. Die Verteidigung sollte noch Einsicht in kurzfristig eingereichte Akten bekommen.

Mehr aus Lokales