Anzeige

Würzburg: Mainfranken Theater wird vorerst nicht teurer

vor einem Monat in Lokales
Das neue Aussehen des Mainfrankentheaters in Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Bei der Sanierung des Würzburger Mainfrankentheaters fallen vorerst keine weiteren Kosten an. Das geht aus dem mündlichen Bericht der Theaterleitung zum aktuellen Sachstand der Theatersanierung hervor, der am Mittwochnachmittag im Werkausschuss vorgestellt worden ist. Die Kosten für die Sanierung liegen weiterhin bei 103 Millionen Euro - was aber bereits über 30 Millionen Euro über dem ganz ursprünglich veranschlagten Preis liegt. Unterdessen wurde der aktuelle Stand der Rohbauarbeiten vorgestellt. In den kommenden Wochen soll nun verfolgt werden, wie der Rohbau wächst, nachdem die statischen Arbeiten in den Untergeschossen vorangegangen sind. Daneben soll im Kopfgebäude der Innenausbau vorangetrieben werden.

Eigentlich sollte das Theater schon diesen Herbst wieder Besucher empfangen. Laut aktuellem Zeitplan ist geplant, den Kopfbau im Frühjahr 2022 fertigzustellen – das Bestandsgebäude erst 2024.