Anzeige

Würzburg: Neuer Namenssponsor für „s.Oliver-Arena“ gesucht

vor einem Monat in Lokales
Die s.Oliver Arena bei Nacht
Foto: Funkhaus Würzburg

Die s.Oliver-Arena in der Würzburger Sanderau sucht einen neuen Namensgeber. Modelabel s.Oliver hat den Sponsoring-Vertrag zum 23. Juni nächsten Jahres gekündigt, bestätigt die Stadt Würzburg. Damit wird jetzt ein neuer Sponsor und Namensgeber für die Event-Arena und Spielstätte der Würzburger Basketballer und der Rimparer Handballer gesucht.

Die Arena kann den Namen noch bis Juni 2022 tragen, außer es wird schon davor ein neuer Namenssponsor gefunden. Der Hauptausschuss des Stadtrates wird Ende September über das weitere Vorgehen entscheiden. Vorgesehen sei ein bundesweites Ausschreibeverfahren um Interessenten zu finden. Die Summe für das Sponsoring belaufe sich auf einen jährlichen Betrag im mittleren fünfstelligen Bereich.

Die s.Oliver Arena wurde 1981 als städtische Veranstaltungshalle unter dem Namen Carl-Diem-Halle eröffnet. Seit 2004 trägt sie den Namen des Modeherstellers s.Oliver aus Rottendorf.