Anzeige

Würzburg: Polizei stellt sich auf Corona-Demos ein

vor einem Monat in Lokales
Polizeiauto Scheinwerfer vorne A5
Foto: Funkhaus Würzburg

In der Würzburger Innenstadt ist am Freitagnachmittag mit einem erhöhten Polizeiaufgebot zu rechnen. Grund ist eine Demo von Impfgegnern. Allgemein stehen in den nächsten Tagen mehrere solcher Demonstrationen an.

Die Polizei ruft im Vorfeld alle Teilnehmer auf, sich an die geltenden Beschränkungen zu halten. Dazu zählt vor allem die Einhaltung des Mindestabstands von eineinhalb Metern.

Grundsätzlich sehe sich die Polizei vor allem bei Corona-Demos selbst in einem Spannungsfeld, heißt es in einer Mitteilung. Einerseits habe sie die Aufgabe das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit zu schützen, zum anderen müsse aber auch das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit geschützt werden. Beides hätte einen sehr hohen Stellenwert.

Gegen die Organisatoren von Demos kündigt die Polizei konsequentes Vorgehen bei organisatorischen Verstößen an. Halten sich Demonstranten nicht an vorgaben werde man zunächst auf Kommunikation setzen.