Anzeige

Würzburg: Prozess am Amtsgericht um Flucht vor der Polizei

vor 29 Tagen in Lokales
Gericht Justizzentrum Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Vor dem Würzburger Amtsgericht steht am Dienstag ein 58-Jähriger, weil er unter anderem vor einer Polizeikontrolle geflüchtet ist. Laut Anklage fuhr sein Wagen in einen Graben in Randersacker, durchbrach eine Gartenmauer und stoppte in einem Vorgarten. Vorher soll der Mann laut Polizei mehrere andere Autofahrer zu Ausweichmanövern gezwungen haben.

Verletzte gab es nicht – der Schaden am Auto: Rund 25.000 Euro. Der Mann hatte am Ende der Irrfahrt rund 2,7 Promille Alkohol im Blut. Außerdem werden dem Würzburger zwei vorsätzliche Fahrten ohne Führerschein vorgeworfen. Das Ganze passierte vergangenen November.