Anzeige

Würzburg: Raser flieht vor Polizei unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

vor einem Monat in Lokales
Blaulicht Polizei A1

Ein 47-Jähriger hat sich in Würzburg unter Drogen- und Alkoholeinfluss eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Der Autofahrer ging der Polizei eher zufällig bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagmorgen am Friedrich-Bergius-Ring ins Netz. Anstatt für die Kontrolle anzuhalten, raste er davon. Dabei fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit sogar über rote Ampeln und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Durch mehrere Streifenwagen konnte der 47-Jährige schließlich gestoppt werden. Die Polizei stellte fest, dass er Drogen konsumiert und keinen Führerschein hatte. Außerdem gehörte ihm das Auto nicht, das außerdem auch gar nicht versichert war. Die Schlüssel zu dem Auto hatte er sich ohne die Erlaubnis des Eigentümers genommen. Seine 22-jährige Beifahrerin hatte Drogen, Bargeld und eine Feinwaage dabei.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen – der Staatsanwalt wird entscheiden, ob er wieder freikommt. Die Mitfahrerin erwartet ein Strafverfahren wegen illegalen Drogenhandels.