Anzeige

Würzburg: Sanierung des Mainfranken Theaters wird noch teurer

vor einem Monat in Lokales
Das neue Aussehen des Mainfrankentheaters in Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Sanierung des Mainfranken Theaters in Würzburg wird noch teurer. Das zeigen Zahlen, die am Donnerstag im zuständigen Ausschuss vorgestellt werden.

Inzwischen liegen die Kosten bei 103 Millionen Euro für Generalsanierung und Erweiterung. Ursprünglich war von etwa 70 Millionen Euro die Rede, die aber schon einmal nach oben korrigiert werden mussten. Die Gründe: Massive Überreste des Ludwigsbahnhofs mussten erst entfernt werden, es gab Kostensteigerungen bei den Rohbauarbeiten und die ursprüngliche Planung war nicht realistisch. Damit steigt der Anteil der Stadt von etwa 20 Millionen auf mehr als 37 Millionen Euro, wenn keine weiteren Zuschüsse fließen. Was den Zeitplan angeht, rechnen die Verantwortlichen damit, dass der Kopfbau Anfang nächsten Jahres fertig ist. Beim Bestandsgebäude ist 2024 angepeilt.