Anzeige

Würzburg: Service-Personal der Uniklinik demonstriert

21.05.2024, 05:15 Uhr in Lokales
Streikende Verdi-Mitglieder
Foto: Funkhaus Würzburg

Um auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen, wollen die Beschäftigten der Service-Gesellschaft am Würzburger Uniklinikum am Dienstagmittag erneut auf die Straße gehen. Dazu ruft die Gewerkschaft Verdi auf. Die Streiks ziehen sich seit Wochen.

Verdi fordert für die Beschäftigten Angleich an den Tarifvertrag der Länder. In diesem sind nicht nur höhere Löhne, sondern auch eine Jahressonderzahlung und Zulagen für Schichtarbeit geregelt.

Um 11 Uhr wollen die Streikenden von der Mergentheimer Straße aus zur Geschäftsstelle der UKW Service GmbH in der Beethovenstraße laufen. Dort ist eine Kundgebung geplant.

Unterdessen wollen die Beschäftigten der Service-Gesellschaft für zwei weitere Tage ihre Arbeit niederlegen. Die Service-Kräfte kümmern sich um die Sauberkeit an der Uniklinik und auch um Krankentransporte. Sie sind aber in eine GmbH von der Uniklinik ausgelagert.

Laut Verdi mache der Wechsel zum anderen Tarifvertrag im Schnitt 200 bis 300 Euro im Monat pro Beschäftigten aus. Damit würden die Service-Mitarbeiter nach dem gleichen Tarif bezahlt wie Ärzte, Verwaltung und Pflegepersonal am UKW.

Mehr aus Lokales