Anzeige

Würzburg: Stadtfest erneut abgesagt

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Die Domstraße während des Stadtfests
Foto: Andreas Kneitz

Das Würzburger Stadtfest ist abgesagt. Das hat das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ am Mittwochmittag mitgeteilt. Demnach wird es Mitte September auch keine „Light-Version“ des Festes geben. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, so der Geschäftsführer des Stadtmarketings, Wolfgang Weier. Auslöser für die Entscheidung sei die weiter unkalkulierbare Corona-Lage.

In den vergangenen Monaten sei intensiv und in enger Abstimmung mit den Behörden an einer Alternative gearbeitet worden. Die aktuellen Entwicklungen mit steigenden Inzidenzen und die Verlängerung der epidemischen Lage habe die Entscheidung nun unumgänglich gemacht.

Für 2022 plane man aber mit einem Stadtfest. Dafür steht auch bereits der Termin: Der 16. und 17. September.

Es ist das dritte Mal in der Geschichte des Stadtfests, dass es zu einer Absage kommt. Das erste Mal war 2001, wegen des Terroranschlags auf das World Trade Center, das zweite Mal 2020 wegen der Corona-Pandemie.