Anzeige

Würzburg: Der Stadtrat ist nun in der Sommerpause - zuvor zahlreiche Entscheidungen gefallen

Topnews
vor 2 Monaten in Lokales
Das ist das Rathaus von Würzburg mit Vierröhrenbrunnen
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Würzburger Stadtrat hat sich in die Sommerpause verabschiedet. Zwar gab es am Donnerstag in der letzten Sitzung nochmal gut 60 Tagesordnungspunkte abzuarbeiten, nach fast viereinhalb Stunden waren die Räte aber mit allen Themen durch – eine Fortsetzungssitzung kommende Woche ist damit nicht nötig.

Keine Luftfilter für die Klassenzimmer

Zum einen wurde beschlossen, dass die Stadt nicht flächendeckend Luftfilter für die städtischen Schulen anschaffen wird. Nur in Einzelfällen und bei künftigen Generalsanierungen will man in die Filteranlagen investieren.

Eine ausführliche Meldung zu diesem Thema gibt es HIER.

Gedenkort für Opfer des Messerangriffs geplant

Würzburg soll einen Gedenkort für die Opfer des Messerangriffs vom 25. Juni bekommen. Der Stadtrat hat einen entsprechenden und parteiübergreifenden Antrag angenommen. Die Stadtverwaltung wird damit nun in Abstimmung mit den Familien der Opfer einen Gedenkort schaffen. Standort, die Art der Gestaltung und ein Zeitpunkt für den Gedenkort gibt es noch nicht. Auch die Stadtverwaltung hatte empfohlen, den Antrag anzunehmen. Am 25. Juni hatte ein 24-jähriger Somalier in einem Kaufhaus drei Frauen mit einem Messer getötet und weitere neun Menschen teils lebensgefährlich verletzt.

Untersuchungen für Straßenbahn-Linie 7 werden fortgeführt

Die Stadt Würzburg soll die Planungen für eine mögliche Straßenbahnlinie in den Würzburger Norden weiterführen. Der Stadtrat hat zugestimmt, dass für rund 300.000 Euro eine Machbarkeitsstudie durchgeführt wird. Sie soll die aussichtsreichsten Trassenverläufe und das Fahrgastpotential genauer untersuchen.

Eine ausführliche Meldung zu diesem Thema gibt es HIER.

Kein Sonntagsfahrverbot am Oberen Mainkai

Das Sonntagsfahrverbot am Oberen Mainkai wird es nicht geben. Nachdem die Regierung von Unterfranken diesen Plan schon gekippt hatte, hat es der Stadtrat nun auch so beschlossen. Die Grünen wollten ursprünglich den Bereich am Main sonntags exklusiv zur Erholung nur für Fußgänger und Radfahrer öffnen. Der Stadtrat hatte sich im Mai trotz rechtlicher Bedenken der Regierung von Unterfranken dafür entschieden. Diese Entscheidung wurde damit nun aufgehoben.

Stadträte verabschieden sich in die Sommerferien

Traditionell endet die letzte Stadtratssitzung vor der Sommerpause mit einem gemeinsamen Bratwurstessen der Stadträte, daher hätte die Sitzung bis 21 Uhr beendet sein müssen, anderenfalls hätte es kommende Woche noch eine weitere Sitzung gegeben. Gegen 19:30 Uhr war die Sitzung am Donnerstag beendet. Die nächste planmäßige Stadtratssitzung ist am 30. September. Bis dahin tagt zweimal ein kleiner besetzter Ferienausschuss.