Anzeige

Würzburg: StadtTagebücher laden zur gemeinsamen Gestaltung ein

vor 2 Monaten in Lokales
Ein Stadttagebuch vor der Kulisse der Würzburger Innenstadt
Foto: StadtTagebücher Würzburg e.V.

Geschichten erzählen und lesen und das überall in Würzburg. Das will das neue Kulturprojekt „StadtTagebücher Würzburg“ ab sofort ermöglichen.

Insgesamt werden an neun Standorten sogenannte StadtTagebücher ausliegen - unter anderem in der Stadtbücherei, im Stadtarchiv oder in der Umweltstation. Jeder kann in diese Bücher schreiben, zeichnen oder einkleben, was er in Würzburg erlebt hat. Durch die Tagebucheinträge soll ein Dialog über die gemeinsame Gestaltung der Stadt Würzburg entstehen.

Zusätzlich gibt es noch ein zehntes mobiles StadtTagebuch, das an unterschiedliche Standorte geschickt wird. Aktuell liegt es zum Beispiel in einer Senioren-Wohngemeinschaft aus.

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Stadt Würzburg und des Vereins StadtTagebücher Würzburg e.V.

Mehr Infos unter www.stadttagebuch-wuerzburg.de.