Anzeige

Würzburg: Strom- und Gaspreise bleiben erstmal stabil

30.01.2024, 05:30 Uhr in Lokales
Geld für Energiekosten
Foto: Funkhaus Würzburg

​​Die Strompreise in Würzburg werden erstmal gleichbleiben und nicht ansteigen. Das hat die WVV auf Anfrage der Redaktion mitgeteilt. Gleiches gilt auch für die Gaspreise.

​Die Mehrwertsteuer wird ab dem Frühjahr zwar wieder von sieben auf 19 Prozent angehoben, trotzdem kann der Energieversorger die Preise halten. Die Preise im Großhandel sind außerdem gesunken. Weil die WVV auf längerfristige Lieferverträge setzt, macht sich das nicht sofort bemerkbar. Auf längere Sicht soll die Preissenkung dann auch an den Verbraucher weitergegeben werden, so die WVV. Derzeit kostet die Kilowattstunde Strom 31,44 Cent, Gas dagegen liegt bei 11,37 Cent pro Kilowattstunde.

Zum Hintergrund

​Der Krieg in der Ukraine hatte unter anderem zur Folge, dass die Strom- und Gaspreise in Deutschland durch die Decke gegangen sind. Neben der Strompreisbremse hatte die Bundesregierung, um Verbraucher weiter zu entlasten die Mehrwertsteuer von 19 auf sieben Prozent gesenkt. Im Frühjahr wird die Steuer jetzt aber wieder angehoben. ​

Mehr aus Lokales