Anzeige

Würzburg: Trickbetrüger schlagen erneut zu

28.04.2022, 14:45 Uhr in Lokales
Ein schwarzes Telefon
Foto: pixelio.de

In der Würzburger Altstadt haben am Mittwoch wieder Trickbetrüger zugeschlagen. Sie brachten eine 54-Jährige um einen fünfstelligen Geldbetrag.

Ein Unbekannter hatte sich am Telefon als Polizist ausgegeben. Er erzählte, dass eine nahe Angehörige der 54-Jährigen einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte.

Um eine Gefängnisstrafe der angeblichen Angehörigen zu verhindern, müsse die Frau eine Kaution in Form von Bargeld oder Wertgegenständen hinterlegen.

Die Frau begab sich daraufhin an den Treffpunkt im Bereich der Pleichertorstraße und wartete dort in ihrem PKW. Gegen 15:00 Uhr übergab die Frau das in einem Kuvert verpackte Geld an eine Abholerin.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Nummer 0931/457-1732 zu melden.

Die Frau wird wie folgt beschrieben:

• Ca. 25 Jahre alt

• Ungefähr 160 cm groß, kräftige Statur

• Glatte Haare, große Augen, lange Wimpern

• Trug einen beigen Kapuzenpullover (Kapuze über den Kopf gezogen), eine helle Hose sowie eine kleine beige Umhängetasche mit schwarzem Muster

Aufgrund der weiterhin hohen Fallzahlen im Bereich “Callcenterbetrug” weißt das Polizeipräsidium Unterfranken nochmals auf die Präventionskampagne “Leg´auf” hin.

 Infos zur Kampagne gibt’s hier