Anzeige

Würzburg: Trinkwasser-Chlorung an der Keesburg aufgehoben

vor einem Monat in Lokales
Wasser läuft aus einem Wasserhahn
Foto: Funkhaus Würzburg

Im Bereich der Würzburger Keesburg und im oberen Frauenland wird das Trinkwasser nicht mehr gechlort. Angeordnet worden war die Chlorung, nachdem im August im Wasser Enterokokken, also Bakterien, nachgewiesen wurden. Der Chlorgeruch wird vermutlich aber noch einige Tage wahrnehmbar sein.

Die Chlorung für Teile von Lengfeld, Lindleinsmühle, Grombühl, Versbach, Ober- und Unterdürrbach sowie von Estenfeld wird dagegen weiter fortgesetzt. Hier waren im September im Versorgungsnetz ebenfalls Enterokokken entdeckt worden. Für mehrere Tage hatte das Wasser auch abgekocht werden müssen.