Anzeige

Würzburg: U-Haft nach drei Straftaten binnen zwei Tagen

03.02.2023, 12:30 Uhr in Lokales
Hände mit Polizei-Handschellen nach einer Festnahme zusammengehalten
Foto: Pixabay.com

Körperverletzung, Schwarzfahren und Fahrraddiebstahl – Ein 57-jähriger Mann hat zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen am Würzburger Hauptbahnhof gleich dreimal Bekanntschaft mit der Polizei gemacht.

Schon am Dienstagabend musste der 57-Jährige auf der Wache am Hauptbahnhof Platz nehmen. Ihm wird Körperverletzung vorgeworfen. Nach der Aufnahme der Personalien durfte er die Wache wieder verlassen.

Am Mittwochmorgen wurde der Mann im ICE von Nürnberg nach Würzburg kontrolliert und hatte keinen gültigen Fahrschein dabei. Da er sich nicht ausweisen konnte, wurde er von der Bundespolizei auf die Dienststelle mitgenommen. Nachdem seine Personalien aufgenommen werden konnten, durfte er die Wache wiederrum verlassen.

Kurze Zeit später spazierte der Mann mit einem Fahrrad durch den Hauptbahnhof, bei dem am Hinterreifen noch ein Fahrradschloss befestigt war.

Als die Polizei ihn auf das offenbar gestohlene Fahrrad ansprach, reagierte der Mann sehr aggressiv und drohte sogar mit Schlägen. Die Beamten mussten den Mann daraufhin fesseln und erneut auf die Wache bringen. Der Mann sitzt mittlerweile in U-Haft.

Mehr aus Lokales