Anzeige

Würzburg: Uni - Weltpremiere für virtuelles Laserlabor

vor 22 Tagen in Lokales
Virtuelles Laserlabor der Uni Würzburg
Foto: Stefan Müller/Uni Würzburg

Weltpremiere an der Uni Würzburg. Wissenschaftler haben ein innovatives virtuelles Laserlabor entwickelt. Damit sollen Versuche mit bestimmten Lasern für die Augen ungefährlich gemacht werden. Außerdem sollen so komplexe optische Experimente in Echtzeit simuliert werden. Dabei tragen die Forscher eine Virtual-Reality-Brille. Das virtuelle Laserlabor verspricht außerdem geringe Kosten: Während ein reales Laserlabor hunderttausende Euro kosten würde, belaufen sich die Kosten für das virtuelle Labor auf nur wenige hundert Euro, so die Uni Würzburg. Künftig soll die Innovation nicht nur zur Lehre in Würzburg eingesetzt werden, sondern auch anderen Universitäten oder Schulen zur Verfügung stehen.

Produktvorstellung bei den „Highlights der Physik“

Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit soll das virtuelle Labor bei der Veranstaltung „Highlights der Physik“ in Würzburg vorgestellt werden. Von Dienstag bis Samstag können Interessierte auf dem Marktplatz selbst eine VR-Brille aufsetzen und im virtuellen Labor mit Lasern experimentieren.