Anzeige

Würzburg: Uniklinik zieht Bilanz – Optimale Versorgung trotz Pandemie

vor 24 Tagen in Lokales
Drei Mediziner im OP Uniklinik Würzburg
Foto: Daniel Peter/ Uniklinik Würzburg

Das Uniklinikum Würzburg hat die Herausforderungen des ersten Corona-Jahres gut gemeistert – diese Bilanz zieht das Klinikum in seinem Jahresbericht 2020, der am Donnerstag erschienen ist. Im vergangenen Jahr versorgten rund 7.400 Beschäftigte rund 320.000 Patienten – 250.000 ambulant und etwa 70.000 voll- sowie teilstationär. Das liege vor allem am Zusammenhalt im Klinikum, so der ehemalige Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Georg Ertl. Demnach konnte eine optimale Versorgung der Patienten auch unter Pandemiebedingungen sichergestellt werden.