Anzeige

Würzburg: Urteil nach illegalem Autorennen

vor 2 Monaten in Lokales
Ein Richterhammer liegt auf dem Tisch, ein Paragraphenzeichen ist daneben
Foto: Pixabay.com

Unter anderem wegen eines illegalen Autorennens hat das Amtsgericht Würzburg am Montag einen Mann verurteilt. Der 21-Jährige muss 1.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen, sowie 380 Euro Schadenswiedergutmachung. Außerdem darf er ein Jahr lang keine Drogen nehmen und muss das auf eigene Kosten nachweisen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 21-Jährige im vergangenen Winter ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss unterwegs war. Der Mann war vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und raste über rote Ampeln, bis eine Mauer und eine Hauswand ihn schließlich stoppten. Die drei Insassen blieben unversehrt. Das Urteil ist rechtskräftig.