Anzeige

Würzburg: va-Q-tec verbucht stärkstes Halbjahr der Firmengeschichte

vor einem Monat in Lokales
Impfung Spritze gegen das Coronavirus wird aus Fläschchen gezogen
Foto: pixabay.com

Der Kühlspezialist va-Q-tec aus Würzburg blickt auf das stärkste Halbjahr der Firmengeschichte. Der Umsatz stieg demnach in dem Zeitraum um ein Drittel auf mehr als 47 Millionen Euro. Besonders das Geschäft mit Thermocontainern entwickelte sich sehr gut – hier profitierte va-Q-tec von der starken Beteiligung an der Impfstoff-Verteilung. Dazu musste die Produktion in den beiden deutschen Fabriken um zwei Drittel gesteigert werden, in einigen Bereichen sogar um mehr als 100 Prozent.

Das Unternehmen rechnet damit, dass sich der positive Trend fortsetzt. Die Nachfrage nach Transportlösungen für die Covid-19-Impfstoffe sei nach wie vor hoch und könnte sich in den kommenden Jahren weiter festigen.

Va-Q-tec hat den Umsatz in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt um mehr als Viertel pro Jahr gesteigert.