Anzeige

Würzburg: Weiter verstärkte Polizei-Präsenz

vor 2 Monaten in Lokales
Polizei am barbarossaplatz

Auch an Tag drei nach der Messerattacke in Würzburg wird noch viel Polizei in der Stadt zu sehen sein. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilt gäbe es aber keine Gefährdungslage. Man wolle vielmehr durch Präsenz das Sicherheitsgefühl der Menschen steigern. Ausdrücklich werden die Menschen auch eingeladen, die Einsatzkräfte anzusprechen. Gerade in dieser Situation gelte es auch, zusammenzustehen.