Anzeige

Würzburg: WG im Durchschnitt deutlich billiger als Singlewohnung

vor 11 Stunden in Lokales
Ein dunkles Sofa steht vor einem Glastisch in einem Wohnzimmer
Foto: Pixabay.com

Wer in einer Wohngemeinschaft lebt, spart in Würzburg im Durchschnitt rund 100 Euro im Monat. Das hat eine Analyse von immowelt ergeben. Der monatliche Preis für eine Singlewohnung liegt durchschnittlich bei 380 Euro. Für eine WG sind es nur knapp 280 Euro im Monat. So könnten vor allem Studenten einiges einsparen. Zum Vergleich: In München betragen die monatlichen Kosten rund 770 Euro für eine Einzimmerwohnung – eine WG liegt bei knapp 500 Euro.
Immowelt hat für die Erhebung eigene Inserate aus dem 1. Halbjahr 2021 verglichen und den Durchschnittspreis errechnet.

Auf Anfrage der Redaktion hat das Studentenwerk Würzburg mitgeteilt, dass sich aktuell noch über 700 Bewerber auf den Wartelisten für Studentenwohnheime befinden. Die ersten Zusagen für Wohnheimszimmer werden demnächst versendet. In Studentenstädten wie Würzburg ist der Wohnungsmarkt angespannt, oft ist es schwierig günstige Wohnungen zu finden.