Anzeige

Würzburg: Zahlreiche Partys am Main – Anwohner beschweren sich – Polizei reagiert

Topnews
vor 3 Monaten in Lokales
Viele Menschen am Mainkai
Foto: Funkhaus Würzburg

Das gute Wetter hat am Wochenende viele Menschen ins Freie gelockt – deswegen haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag entlang des Mains in Würzburg zahlreiche Partys stattgefunden. Insbesondere am Mainkai feierten mehrere Menschen mit lauter Musik – zum Missfallen der Anwohner.

Anwohner beschweren sich über mangelnde Polizeipräsenz

Mehrere Anwohner geben an, dass sie frühzeitig und mehrfach die Polizei wegen Ruhestörung alarmiert hätten. Die Beamten seien aber erst in den frühen Morgenstunden eingeschritten: Zuvor seien allerdings bereits Polizisten in Streifenwägen am Mainkai entlanggefahren – ohne anzuhalten und die Partys aufzulösen. Die Anwohner beschweren sich deswegen über mangelnde Polizeipräsenz.

Polizei reagiert auf Vorwürfe

Unterdessen hat die Polizei auf die Beschwerden der Anwohner reagiert. In einer Stellungnahme unserer Redaktion gegenüber heißt es, dass die Beamten regelmäßig die betroffenen Flächen am Main kontrollieren. Die Polizei führe in ständiger, enger Abstimmung mit der Stadt Würzburg stets mit einem kommunikativen Ansatz offensive Kontrollen durch und zeige – wenn nötig – starke Präsenz. Gleichzeitig habe die Polizei großes Verständnis für das Bedürfnis der Menschen, sich im Freien zu treffen, Spaß zu haben und miteinander Freizeit zu verbringen. Doch gerade in den Abendstunden am Wochenende käme es deswegen zu massiven Ordnungsstörungen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag hätten einige hundert Menschen entlang des Mains gefeiert – bereits gegen 21 Uhr 15 mussten die Beamten eine Feier im Bereich „Alter Kranen“ auflösen. Im Anschluss seien die Beamten den kompletten Bereich am Main zu Fuß abgelaufen, um auf die Corona-Maßnahmen hinzuweisen und um Menschen zu kontrollieren, die Lärm mit Musikboxen verursacht hätten. Gegen 23 Uhr 15 schritten die Beamten am Theodor-Heuss-Damm ein. Rund zwei Stunden später musste die Polizei eine Party am Felix-Freudenberger-Platz auflösen. Gleiches erfolgte um vier Uhr morgens am Mainkai.

Polizei kündigt Gespräche an

Die Polizei kündigte an, dass es in der kommenden Woche erneute Gespräche geben werde, wie zwischen den Interessen möglichst vieler (Anwohner, Spaziergänger, Feiernde) ein möglicher Ausgleich gefunden werden könne.