Anzeige

Würzburg: Zwei Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs

vor 3 Monaten in Lokales
Gericht grozess paragraph mtime20210303123148focalnone
Foto: Pixabay.com

Das Würzburger Amtsgericht schickt einen Mann wegen sexuellen Missbrauchs ins Gefängnis. Der 46-Jährige bekam am Dienstag zwei Jahre ohne Bewährung. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er im vergangenen Sommer einen damals 13-Jährigen per WhatsApp angeschrieben hat.

Dabei gab der Mann sich als 14-jähriges Mädchen aus und forderte den Jungen zu sexuellen Handlungen auf.

Es gab noch einen weiteren Fall dieser Art. Dabei führte der 46-Jährige aus dem Kreis Würzburg ein Videotelefonat mit einem anderen Jungen und onanierte währenddessen. Bei ihm gab sich der Mann als 13-jähriges Transgender-Mädchen aus.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig