Anzeige

Würzburg/Kitzingen: Unbelehrbar und Betrunken auf E-Scooter unterwegs

vor einem Monat in Lokales
Die Lenkstange eines E-Scooters
Foto: pixabay.com

Auch auf E-Scootern ist Alkohol tabu. Es gelten die selben Grenzen wie beim Auto. Ab einem Promille-Wert von 1,1 gilt betrunken Scooter-Fahren sogar als Straftat. Bei Auffälligkeiten kann es aber - wie beim Auto auch - schon bei niedrigeren Werten Strafen geben. Am Wochenende hat die Polizei in Mainfranken gleich mehrfach Betrunkene auf E-Rollern erwischt.

Am Samstagabend hatte die Polizei in der Würzburger Innenstadt einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer gestoppt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest: Der 21-Jähriger hatte über 1,5 Promille. Offenbar hatte der Rollerfahrer zuvor auch Drogen genommen. Der 21-Jährige musste zur Blutentnahme mit aufs Revier. Dort wurde klar: Der junge Mann war bereits einen Tag zuvor mit Alkohol am Lenker erwischt worden. Ihn erwarten jetzt zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ebenfalls gleich zweimal erwischte die Polizei eine 34-Jährige in Würzburg. Sie hatte deutlich über 1,1 Promille intus. Nur einer Stunde nach der Kontrolle wurde die 34-Jährige erneut auf einem Scooter erwischt.

Auch in Kitzingen erwischte die Polizei einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer. Er wurde am späten Freitagabend in der Repperndorfer Straße gestoppt. Ein Bluttest ergab 0,5 Promille. Der Roller wurde sichergestellt, gegen den 35-Jährigen ein Bußgeldverfahren eingeleitet.