Anzeige

Zell am Main: Auto stürzt sieben Meter in die Tiefe

12.11.2023, 13:17 Uhr in Lokales
Autounfall
Foto: Pixabay

Am Sonntagmorgen ist ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Staatsstraße 2300, im Ortsbereich Zell am Main, an der Kreuzung zur Laurentiusbrücke von der Fahrbahn abgekommen und ca. sieben Meter in die Tiefe gestürzt.

Das Fahrzeug, vom Zeller Bock her kommend, hat die Kontrolle verloren und ist geradeaus über die Gegenspur in einen Grünstreifen gefahren.

Der Grünstreifen befand sich am Brückenkopf, weshalb das Auto abgestürzt ist und nach einem Überschlag an den Mainauen zum stehen gekommen ist.

Zufällig wurde der Unfall von einer Polizeibeamtin außer Dienst beobachtet. Diese hat sofort reagiert und Rettungsmaßnahmen eingeleitet.

Der Fahrer sowie die Beifahrerin waren alkoholisiert. Der 20-Jährige hatte nach einer Atemkontrolle einen Promillewert von 1,7.

Beide mussten mit Verletzungen in einer Klinik behandelt werden. Der Fahrer muss nun mit einem Fahrverbot rechnen und das Auto musste stark beschädigt abgeschleppt werden.

Mehr aus Lokales