Anzeige

Mainfranken: Aktuelle Corona-Fälle

vor 6 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Würzburg drei Tage in Folge die 50 überschritten hat, wird es dort ab Samstag zu verschärften Regeln kommen. Auch am Freitag wurde hier der Grenzwert überschritten: Die Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 57.

Allgemein befinden sich die Corona-Zahlen in Mainfranken auf einem ähnlichen Niveau wie am Donnerstag. Der Landkreis Kitzingen weist weiter die niedrigste Inzidenz in der Region auf. Der Wert liegt hier bei 41. Verschärfungen gibt es also erst einmal nicht. Die höchste Inzidenz mit 133 hat der Landkreis Main-Spessart. Hier sind die Regeln deshalb auch am strengsten in ganz Mainfranken – beispielsweise gilt hier die nächtliche Ausgangssperre und ein Haushalt darf nur eine weitere Person treffen. In der Stadt Würzburg beträgt der Wert am Freitag 62. Auch das ist vergleichbar mit den vergangenen Tagen. Änderungen in den Corona-Regeln sind trotzdem erst einmal nicht in Sicht, nachdem der Freistaat die weiteren Öffnungsschritte in ganz Bayern ausgesetzt hat.