Anzeige

Mainfranken: Aktuelle Corona-Inzidenzen und Regelungen

vor 2 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Der Landkreis Main-Spessart hat am Sonntag die Corona-Inzidenz von 100 drei Tage infolge unterschritten. Der Wert liegt laut Robert-Koch Institut bei 80,9. Damit gibt es ab Dienstag Lockerungen: So entfällt beispielsweise die nächtliche Ausgangssperre, außerdem dürfen sich zwei Haushalte bei einer Gesamtzahl von maximal fünf Personen wieder treffen.

Unterdessen sind im Landkreis Kitzingen am Sonntag verschärfte Corona-Regeln in Kraft getreten. Der Grund: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in der vergangenen Woche drei Tage am Stück über den Schwellenwert von 50 gestiegen. Jetzt könnte sich der Landkreis in der kommenden Woche sogar auf weitere Maßnahmen einstellen: Die 7-Tage-Inzidenz beträgt am Sonntag laut RKI 100,9. Sollte der Wert drei Tage infolge über 100 liegen, gilt dort wieder der strenge Lockdown. Unter anderem heißt das: Es gibt eine nächtliche Ausgangssperre.

So sieht es im Rest Mainfrankens aus:

In der Stadt Würzburg ist die Inzidenz seit dem Vortag gesunken – sie liegt jetzt bei rund 65. Leicht erhöht ist der Wert im Landkreis Würzburg: Das RKI meldet eine Inzidenz von rund 59. Der Landkreis Schweinfurt hat eine Sieben-Tage-Inzidenz von etwa 75. Weiterhin den höchsten Wert hat die Stadt Schweinfurt mit 149,7. Das ist dort allerdings die bisher niedrigste Inzidenz der Woche.