Anzeige

Mainfranken: Castellbank schließt fünf Filialen

vor einem Monat in Lokales
Die Filiale der Castellbank am Unteren Markt in Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Castellbank wird bis Ende März 2022 fünf und damit die Mehrzahl ihrer Filialen in Mainfranken schließen. Dem Rotstift fallen die Standorte Kitzingen, Lohr, Gerolzhofen, Neustadt an der Aisch und Schlüsselfeld zum Opfer. In der Region bleiben damit noch die Filialen am Würzburger Marktplatz und am Stammsitz in Castell bestehen. Sie sollen beide grundlegend modernisiert und erweitert werden. Der Schritt sei auch Folge eines deutlich geänderten Kundenverhaltens. Immer mehr Menschen setzen auf Online-Banking, entsprechend hat auch der Besuch in den Filialen vor Ort abgenommen.

Die Castell-Bank wird Möglichkeiten für Online- oder Telefon-Beratung deutlich ausbauen. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben. Die Mitarbeiter an den Standorten, die geschlossen werden, sollen in die Online-Beratung oder andere Filialen wechseln können.