Anzeige

Mainfranken: Corona-Inzidenzen pendeln in der Region weiter

vor 7 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Foto: Pixabay.com

Die Corona-Inzidenzen pendeln in Mainfranken weiter. Als Zielwert in der Pandemie nannten Bund und Länder schon vor den heutigen Beratungen den Wert 35. Darunter liegt aktuell nur die Stadt Schweinfurt mit etwa 24. Die dortige Inzidenz ist aber deutlich höher als am Vortag – da lag sie bei etwa 13.

Die Entwicklung in den einzelnen Regionen laut Robert-Koch-Institut:

Im Landkreis Main-Spessart ist die Inzidenz im Vergleich zum Vortag deutlich gestiegen – von rund 31 auf etwa 42. In der Stadt Würzburg ist die 7-Tage-Inzidenz leicht gesunken – auf rund 44. Im Landkreis hingegen ist sie etwas gestiegen und liegt nun bei etwa 38. Kitzingen hat weiter die höchste Inzidenz Mainfrankens mit rund 61. Auch dieser Wert ist höher als am Vortag. Im Landkreis Schweinfurt liegt die Inzidenz bei 39 und damit etwas unter dem Wert vom Dienstag.