Anzeige

Mainfranken: Corona-Pandemie verlangsamt sich teilweise

vor 5 Monaten in Lokales
1608700468corona by pixabay 15
Foto: Pixabay.com

Die Corona-Pandemie verlangsamt sich in Mainfranken teilweise. Das geht aus den neusten Zahlen des Robert-Koch-Institutes hervor. Demnach gibt es weiter nirgends in Bayern so wenige Corona-Fälle wie im Landkreis Würzburg. Dort liegt die 7-Tage-Inzidenz derzeit bei 77. Am Mittwoch wurden hier insgesamt 20 Neuinfektionen gemeldet. Direkt danach folgt die Stadt Schweinfurt mit einer Inzidenz von 99. Dort breitet sich das Coronavirus in den letzten Tagen immer langsamer aus - es werden wenige neue Fälle gemeldet. Spitzenreiter in Mainfranken ist weiter der Landkreis Main-Spessart mit einer Inzidenz von über 240. Hier sind am Mittwoch laut RKI 47 Corona-Neuinfektionen dazugekommen. In der Stadt Würzburg hat das Landratsamt 32 Neuinfektionen gemeldet. Der Inzidenzwert beträgt damit 151. Und im Landkreis Kitzingen meldet das RKI seit Dienstag neun neue Fälle - die 7-Tage-Inzidenz liegt hier dadurch bei 122.Alle Zahlen gibt es unter https://www.radiogong.com/coronazahlen-in-der-region/