Anzeige

Mainfranken: Corona-Tote und Infektionszahlen am Dienstag

vor 4 Monaten in Lokales
1611070315test corona rbersicht
Foto: Pixabay.com

In Mainfranken sind sieben weitere Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Drei der Todesfälle stammen aus der Stadt Würzburg. Es handelt sich um zwei 90-jährige Personen aus der Stadt Würzburg und eine 100-jährige Frau aus dem Landkreis. Alle Betroffenen waren mehrfach vorerkrankt. Im Raum Würzburg gibt es damit insgesamt 121 Corona-Todesfälle.Vier weitere Corona-Todesfälle sind unterdessen aus dem Landkreis Main-Spessart gemeldet worden. Es handelt sich laut Landratsamt um Personen, die altersbedingt zur Corona-Risikogruppe zählen. Insgesamt gibt es in Main-Spessart jetzt 178 Corona-Tote. Die Hälfte davon ist innerhalb der vergangenen vier Wochen aufgetreten.Das Pandemie-Geschehen:Die Corona-Zahlen steigen in Mainfranken auf dem niedrigen Niveau der Vortage, die 7-Tage-Inzidenzen sind in Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart aber leicht gestiegen. Das geht aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts und denen der Landratsämter hervor.In Würzburg Stadt und Landkreis sind vom RKI insgesamt 27 Corona-Fälle gemeldet worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt demnach bei rund 83 und im Landkreis bei etwa 60 - beide Werte sind leicht höher als am Vortag.Aus Kitzingen meldet das Gesundheitsamt 20 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei etwa 142. Sie ist in den vergangenen Tagen nach oben geschnellt. Gründe sind noch unklar, die Anfrage läuft aber.Aus Main-Spessart sind am Dienstag vom Gesundheitsamt zwölf Corona-Neuinfektionen registriert worden. Die Inzidenz liegt bei etwa 70 -höher als am Vortag.Im Raum Schweinfurt sind 14 neue Corona-Fälle aufgetreten. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei etwa 71 in der Stadt und rund 87 im Landkreis.