Anzeige

Mainfranken: Das sind die aktuellen Corona-Fälle

vor 3 Monaten in Lokales
Eine Darstellung des Coronavirus in dunkelblau
Symbolbild: pixabay.com

Der Landkreis Kitzingen ist heute mit 49 wieder knapp unter die 7-Tage-Inzidenz von 50 gerutscht – das heißt, vorerst wird es hier zu keinen Lockdown-Verschärfungen kommen. Diese treten erst in Kraft, nachdem eine Stadt oder ein Landkreis drei Tage in Folge die Inzidenz von 50 überschritten hat.

Allgemein befinden sich die Corona-Zahlen in Mainfranken auf einem ähnlichen Niveau wie am Montag. Die höchste Inzidenz hat weiter der Landkreis Main-Spessart. Der Wert liegt hier am Dienstag laut RKI bei 120. Hier sind die Regeln deshalb auch am strengsten in ganz Mainfranken – beispielsweise gilt hier die nächtliche Ausgangssperre und ein Haushalt darf nur eine weitere Person treffen. In der Stadt Würzburg beträgt der Wert 70. Auch das ist vergleichbar mit den vergangenen Tagen. Die Inzidenz im Landkreis Würzburg nähert sich wieder der 50-er Marke: Sie beträgt am Dienstag 52, nachdem sie am Tag davor bei 60 gelegen hatte.