Anzeige

Mainfranken: Earth Hour am Samstag – Licht aus für den Klimaschutz!

vor 5 Monaten in Lokales
Earth Hour: Auch Marktheidenfelds Kirchturm St Laurentius bleibt dunkel
Foto: Marcus Meier

Am Samstag ist wieder die „Earth Hour“ – auch Mainfranken macht mit. Um 20.30 Uhr geht in Würzburg dann wieder das Licht für eine Stunde aus: Festung, Käppele, Dom und Teile des Rathauses werden für diese Zeit verdunkelt. Mit der Aktion der Umweltorganisation WWF soll ein Zeichen für einen lebendigen Planeten und mehr Klimaschutz gesetzt werden.

Auch Marktheidenfeld macht wieder mit: Der Turm der St. Laurentius-Kirche in der Innenstadt bleibt am Samstagabend für eine Stunde unbeleuchtet. Zum ersten Mal dabei ist dieses Jahr die Stadt Volkach. Sie schaltet das Licht am Rathaus, dem Oberen Tores und der Kirche St. Bartholomäus aus – sowie einen Teil der Leuchten auf der Volkacher Mainbrücke. In Randersacker bleibt der Kirchturm dunkel.

Die „Earth Hour“ findet schon zum 15. Mal statt. In Sydney ging es damit 2007 los. Mittlerweile wird die "Stunde der Erde" auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern veranstaltet und ist die weltweit größte Klima- und Umweltschutzaktion. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte daran teil, allein in Deutschland waren es fast 370 im vergangenen Jahr.