Anzeige

Mainfranken: Inzidenz-Zahlen im Raum Würzburg steigen sprunghaft

vor 5 Monaten in Lokales
Eine Darstellung des Coronavirus in dunkelblau
Symbolbild: pixabay.com

Die Corona-Zahlen im Raum Würzburg haben einen Sprung nach oben gemacht. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Würzburg über Wochen im Bereich um die 60-70 gependelt hatte ist sie nun auf 91,5 gesprungen. Das ist der höchste Wert seit Ende Januar. Seit Donnerstag meldet das Robert-Koch-Institut fast 40 neue Fälle.

Im Landkreis Würzburg sind es sogar über 40. Hier steigt die Sieben-Tage-Inzidenz mit 106 über den Schwellenwert von 100. Das hat aber zunächst noch keine direkten Auswirkungen auf die allgemeinen Corona-Regeln. Allerdings bedeutet dass, dass die Schulen im Kreis Würzburg nach den Osterferien größtenteils geschlossen bleiben. Nur die Abschlussklassen und die 4. Klassen haben Präsenzunterricht.

Die übrigen Inzidenzen am Freitag: Der Kreis Kitzingen liegt bei 122 und der Kreis Main-Spessart bei 82.