Anzeige

Mainfranken: Jetzt mehr Corona-Tests in Main-Spessart

vor 6 Monaten in Lokales
16076053951595517561virus 756943 original r by christian daum pixelio de
Foto: Christian Daum_pixelio.de

Mit den stark wachsenden Infektions-Zahlen ist im Landkreis Main-Spessart auch die Nachfrage nach Corona-Tests gestiegen. An Spitzentagen werden im Testzentrum in Marktheidenfeld derzeit bis zu 350 Abstriche genommen - 400 sind maximal möglich. Im Vormonat gab es dort pro Tag im Schnitt 200 Tests. Getestet werden hauptsächlich Menschen, die vom Gesundheitsamt geschickt wurden, viele kommen aber auch auf eigenen Wunsch.Im Raum Würzburg hingegen schwankt die Test-Nachfrage. Seit November wurden an der Talavera täglich zwischen 200 bis 1.300 Personen getestet, am Uniklinikum zwischen 50 und 120 Menschen. Zusätzlich gab es noch Tests in betroffenen Einrichtungen. Je nach Infektionslage waren es dort zwischen 10 und 300 am Tag. Die Test-Kapazitäten im Raum Würzburg wurden kürzlich nochmals ausgeweitet. Im Landkreis Kitzingen hingegen sei die Testnachfrage stabil. Im Schnitt rund 140 Abstriche werden dort am Tag gemacht. Bis zu 260 wären möglich, wurden aber erst einmal gebraucht.Links zu den Testzentren: Würzburg: https://www.testzentrum-wuerzburg.de/ Main-Spessart: https://www.terminland.de/klinikum-msp/ Kitzingen: https://www.corona-test-kitzingen.de/