Anzeige

Mainfranken: Neue Corona-Zahlen und Todesfälle / verschärfte Regeln

vor 7 Monaten in Lokales
16068384521606572226corona by pixabay 7 1
Foto: Pixabay.com

Die Gesundheitsämter in Mainfranken haben am Dienstag zehn Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Fünf Menschen sind im Landkreis Main-Spessart verstorben, ebenfalls fünf in Stadt und Landkreis Schweinfurt. In Stadt und Landkreis Würzburg gibt es seit Montag fünf neue Corona-Infektionen. Drei davon in der Stadt - hier sinkt der Inzidenzwert minimal auf 81,3. Zwei Neuinfektionen gibt es im Landkreis Würzburg. Dort liegt der Inzidenzwert jetzt bei 66,5.Im Landkreis Main-Spessart sind seit Montag 41 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt hier jetzt bei 278,2. Da Main-Spessart mit einer Inzidenz von über 200 zu einem der Hotspots in Bayern zählt, gelten hier ab Mittwoch verschärfte Regeln: So wird auf stark frequentierten Plätzen eine Maskenpflicht erlassen, außerdem gilt dort ein Alkoholverbot. Das betrifft belebte Plätze in Arnstein, Gemünden, Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld:Arnstein: - Maskenpflicht - Marktstraße von Hausnummer 28 bis zur Einmündung Schützenbergstraße, SchweinemarktGemünden: -Maskenpflicht - Innenstadt/Altstadt im Bereich des Marktplatzes von Scherenbergstraße Hausnummer 8 bis Scherenbergstraße Hausnummer 4 sowie Marktplatz Hausnummer 1 bis Oberstorstraße Hausnummer 13 und Marktplatz Hausnummer 13 bis Obertorstraße Hausnummer 20Hafenlohr: - Alkoholverbot - Hofgutstraße, im Umkreis von 50 Metern um die WeihnachtskrippeKarlstadt: - Maskenpflicht - Hauptstraße Hausnummer 28 bis Hausnummer 44, Marktplatz mit Hauptstraße ab Höhe Kellereigasse bis Höhe Schustergasse, Kübelmarkt, Fußgängerunterführung zwischen Ringstraße/Zum Helfenstein, Busbahnhof- Alkoholverbot - Am Mainufer zwischen dem Rollschuhplatz (Nähe Hotel Mainpromenade) und der Alten Mainbrücke Karlstadt, Bahnhofsvorplatz (von Höhe Bahnunterführung bis zur Höhe des nördlichen Abschlusses des Bahnhofsgebäudes)Lohr: - Maskenpflicht - Hauptstraße mit Oberem und Unterem Marktplatz, Lohrtorstraße, Turmstraße, Ludwigstraße einschließlich Ludwigpassage, Muschelgasse, Sterngasse Hausnummer 2 bis Hausnummer 10, Obere Schlachthausgasse Hausnummer 2 bis Hausnummer 10, Untere Schlachthausgasse Hausnummer 2 bis Hausnummer 10, Treppenabgang und Fußweg zwischen Kirchplatz und Seeweg- Alkoholverbot - Areal zwischen Vorplatz Stadthallte einschließlich aller Treppenabgänge über den Freibadparkplatz einschließlich des Eingangsbereichs zum Freibad bis zum Skaterplatz, TurmstraßeMarktheidenfeld: - Maskenpflicht - Marktplatz- Alkoholverbot - Busbahnhofsvorplatz und Bussteige (ZOB - Adenauerplatz)Besucher in Senioren- und Pflegeheimen müssen ab Mittwoch eine FFP2-Maske tragen und vor Ort einen Corona-Schnelltest durchführen lassen. Sollte das in der entsprechenden Einrichtung aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein, ist alternativ die Vorlage eines negativen Schnelltests desselben Tages beziehungsweise eines PCR-Tests mit negativem Ergebnis möglich, der nicht älter als 48 Stunden ist und dessen Ergebnis nicht älter als 24 Stunden ist. Außerdem muss sich ab Mittwoch jeder Mitarbeiter einer dieser Einrichtungen einmal pro Woche einem Corona-Schnelltest unterziehen.In allen Einrichtungen der Kindertagesbetreuung müssen feste Gruppen gebildet werden. Außerdem müssen alle Beschäftigten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.Die Landrätin von Main-Spessart, Sabine Sitter, erklärte in einer Pressemitteilung, es komme auf jeden Einzelnen an, jeder müsse Verantwortung übernehmen und die Vorgaben im eigenen Umfeld umsetzen. Sollte man die 300er-Marke überschreiten, seien drastischere Maßnahmen notwendig. Dann dürfe zum Beispiel die Wohnung wie beim Lockdown im Frühjahr nur noch aus triftigem Grund verlassen werden. Niemand wolle, dass es so weit kommt, so Sitter.Im Landkreis Kitzingen wurden am Dienstag sieben neue Fälle gemeldet - damit sinkt der Inzidenzwert leicht auf 131,6.In Stadt und Landkreis Schweinfurt gibt es insgesamt elf neue Corona-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit in der Stadt bei 116,9 und im Landkreis bei 123,5.