Anzeige

Mainfranken: Stadt Würzburg überschreitet 50-er-Inzidenz

vor 6 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Foto: Pixabay.com

Die Corona-Fallzahlen in Mainfranken bleiben derzeit einigermaßen stabil. Größere Schwankungen gibt es nicht. In Würzburg-Stadt hat die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwochmorgen allerdings die Marke von 50 knapp überschritten. Änderungen bringt das noch nicht – dafür müsste dieser Wert drei Tage in Folge überschritten werden.

Im Landkreis Würzburg ist die Corona-Inzidenz wieder unter die 30-er-Marke gesunken. Am Vortag hatte sie die kurzzeitig überschritten. Die höchste Inzidenz in Mainfranken hat weiter der Landkreis Main-Spessart mit rund 70. Sie ist seit Dienstag nochmals angestiegen. Grund dafür sind viele kleine Ausbrüche der britischen Corona-Mutation. Im Landkreis Kitzingen ist die Inzidenz weiter im Sinkflug. Am Mittwoch beträgt sie rund 22. Das ist Platz drei in Bayern.