Anzeige

Mainfranken: Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Regeln am Wochenende

vor 5 Monaten in Lokales
1608464361160337489815862557561585658881813767 original r by fotoart by thommy weiss pixelio de
Foto: Thommy Weiss - pixelio.de

Die Polizei hat am Wochenende in Mainfranken zahlreiche Verstöße gegen die geltenden Corona-Regeln festgestellt. Die Polizei appelliert, zum Schutz der Gesundheit aller, die Bestimmungen einzuhalten.In der Nacht auf Samstag mussten die Beamten eine Party im Würzburger Stadtteil Grombühl auflösen. In einer Wohnung feierten neun junge Erwachsene aus neun unterschiedlichen Haushalten. Die Polizei stellte zudem eine geringe Menge Marihuana und LSD sicher. Auch in Güntersleben löste die Polizei am Samstagnachmittag eine private Feier auf: 14 Personen aus fünf unterschiedlichen Haushalten hatten eine Grillparty veranstaltet.Im Landkreis Kitzingen trafen die Beamten am Wochenende insgesamt drei Personen an, die während der nächtlichen Ausgangssperre ohne triftigen Grund auf den Straßen unterwegs waren.In Marktheidenfeld kontrollierten die Beamten am Freitagabend einen Kleinbus mit elf Personen aus unterschiedlichen Haushalten. Außerdem trafen sie hier nach 21 Uhr einen 25-Jährigen an, der sich betrunken und ohne triftigen Grund während der Ausgangssperre außerhalb seiner Wohnräume aufhielt. Der junge Mann hatte zudem Rauschgift bei sich. Am Samstagnachmittag kontrollierte die Polizei die Ausgabestelle der Tafel in Marktheidenfeld: Neben Nichtbeachtung der Mindestabstände, trug ein 18-Jähriger keine Maske.Auch in Schweinfurt trafen die Beamten am Wochenende insgesamt 18 Personen an, die sich nicht an die geltende Maskenpflicht hielten. Einer der Kontrollierten, ein 16-jähriger Jugendlicher, verstieß zudem gegen das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. In der Nacht zum Samstag wurden zudem während der nächtlichen Ausganssperre acht Personen festgestellt, die sich ohne triftigen Grund außerhalb der Wohnung aufhielten. Am Samstagnachmittag kontrollierten die Beamten vier Männer aus unterschiedlichen Haushalten im Alter von 56 bis 75 Jahren. Die Männer saßen ohne Mindestabstand und ohne Maske auf einer Parkbank und tranken Alkohol. Während der Kontrolle versuchte einer der Männer mit seinem Fahrrad zu fliehen und sich anschließend im Gebüsch zu verstecken. Der 75-Jährige hatte 1,4 Promille intus.Gegen alle betroffenen Personen wurde Anzeige erhoben.