Anzeige

Schweinfurt: 33-Jähriger greift Food-Truck-Betreiber auf dem Marktplatz an

vor 11 Tagen in Lokales
Burger an einem food truck

Ein betrunkener 33-Jähriger hat am Samstagnachmittag in der Schweinfurter Innenstadt randaliert. Scheinbar grundlos schlug der Mann den Außenspiegel eines Food-Trucks am Marktplatz ein. Dabei schnitt er sich am Fuß. Als die verheirateten Betreiber des Trucks ihn zur Rede stellten, ging er auf die Frau los. Ihr Ehemann stellte sich dazwischen – auch er wurde daraufhin von dem 33-Jährigen geschlagen. Gemeinsam mit Passanten gelang es den Betreibern, den Mann zu Boden zu bringen.

Als die Polizei eintraf, wehrte sich der Betrunkene weiter vehement: Er versuchte sich aus den Haltegriffen herauszuwinden und spuckte um sich. Mit Gewalt mussten die Beamten dem 33-Jährigen Handschellen anlegen. Erst in der Arrestzelle beruhigte er sich.

Der 33-Jährige muss sich jetzt wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung gegenüber den Food-Truck-Betreibern sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen – auch, weil der Vorfall von Passanten mit dem Handy gefilmt worden sein könnte.