Anzeige

Schweinfurt: Hohe Inzidenz – Verschärfungen ab Donnerstag

vor einem Monat in Lokales
1608734723wegen corona geschlossen

Die Stadt Schweinfurt hat auch am Mittwoch den höchsten Inzidenzwert in Bayern – 322 meldet das Robert-Koch-Institut. Damit treten ab Donnerstag Verschärfungen in Kraft.

Diese betreffen unter anderem die Schulen. Hier müssen bis auf die Abschlussklassen der weiterführenden Schulen alle Schüler in den Distanzunterricht wechseln. Das betrifft auch die 4. Klassen der Grundschulen und die 11. Klassen an Gymnasien und Fachoberschulen.


Außerdem wird die nächtliche Ausgangssperre auf 21 Uhr vorgezogen. Gottesdienste werden auf maximal 60 Minuten begrenzt, Besucher müssen einen Abstand von drei Metern zueinander halten.


Auch bei angemeldeten Versammlungen gibt es Änderungen: Die Teilnehmer müssen unter freiem Himmel einen Abstand von zwei Metern zueinander halten und jeden Körperkontakt vermeiden. Die Versammlungen müssen an einem festen Ort abgehalten werden. Versammlungen in geschlossenen Räumen dürfen maximal 90 Minuten dauern.

Für Beschäftige in Pflegeeinrichtungen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung gilt eine Corona-Testpflicht an zwei Tagen pro Woche.