Anzeige

Schweinfurt: Regel gekippt - neues Alkoholverbot in der Öffentlichkeit

vor 4 Monaten in Lokales
16113209231590564015768061 web r k b by gaby bessen pixelio de 1
Foto: Gaby-bessen_pixelio.de

Der bayerische Verwaltungsgerichtshof hat das generelle Alkoholverbot während der Corona-Pandemie in der Öffentlichkeit in Bayern außer Kraft gesetzt. Schweinfurt hat als erste Stadt in Mainfranken jetzt reagiert und ein Alkoholverbot auf allen öffentlichen Verkehrsflächen im Innenstadtbereich erlassen. Es gilt ab Samstag. Folgende Straßen sind betroffen: Gutermann-Promenade bis zur Hahnenhügelbrücke (inklusive Grünflächen bis zum Mainufer), Landwehrstraße, Georg-Schäfer-Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Niederwerrner Straße, Am Obertor, Fehrstraße, Am Oberen Marienbach, Paul-Rummert-Ring, Am Zollhof, Am Unteren Marienbach.Die Stadt Würzburg hingegen sieht aktuell keinen Anlass für solche eine Allgemeinverfügung. Das hat sie auf Anfrage mitgeteilt. Grund seien die in der Innenstad auf der Alten Mainbrücke geltende Maskenpflicht. Zusätzlich würde die bayerische Ausgangssperre ab 21 Uhr grundsätzlich verhindern, dass Partys stattfinden können. Würde es doch zu solchen kommen, möchte die Stadt zunächst mit Platzverweisen arbeiten.