Anzeige

Basketball: Center aus Chile füllt Lücke im Kader von s.Oliver Würzburg

vor 2 Monaten in Sport
SOW s Oliver Würzburg Mannschaft Abklatschen vor einem Heimspiel Saison 20 21
Foto: s.Oliver Würzburg / Viktor Meshko

Nach der Schreckensnachricht gestern, rund um die erneute Verletzung von Center Justin Sears, kann s.Oliver Würzburg nun schon einen Ersatz präsentieren! Mit Nicolas Carvacho wechselt ein chilenischer Center zum Basketball Bundesligisten in Würzburg. Der 2,11-Meter-Mann macht den Kader noch internationaler, da nun sechs Nationen und vier Kontinenten im Team vertreten sind.

In der Mitteilung des Clubs wird der 24-jährige Carcacho als spielintelligenter und europäischer Spielertyp beschrieben. Nachdem er am Collage in den USA seine Basketballausbildung begonnen hatte, war er zuletzt in Bulgarien in seiner ersten Saison als Profi beim Pokalsieger und Hauptrundenersten der bulgarischen Liga aktiv. Dort kam er in der Liga in 34 Spielen auf 13,4 Punkte und 9,4 Rebounds pro Partie, in der Finalserie waren es sogar 16,4 Punkte und 10,4 Rebounds im Schnitt.

Der junge Center ist ähnlich wie der neue südamerikanischer Spielmacher Luciano Parodi (Uruguay) auch für die Nationalmannschaft seines Landes aktiv & soll laut Trainer Denis Wucherer nun bei s.Oliver Würzburg "den nächsten Schritt machen!".