Anzeige

Basketball: Klassenerhalt aufgeschoben

vor 7 Monaten in Sport
SOW s Oliver Würzburg Spieler Tyson Ward in einem Heimspiel Saison 20 21
Foto: s.Oliver Würzburg / Viktor Meshko

s.Oliver Würzburg ist mit einer Niederlage in die heiße Schlussphase in der Basketball Bundesliga gestartet. Im ersten von fünf Spielen innerhalb von elf Tagen unterlagen die Baskets am Donnerstagabend in Braunschweig. Bei den Basketball Löwen stand es am Ende 80:90. Damit ist der vorzeitige Klassenerhalt zunächst noch aufgeschoben.

Das Würzburger Team rannte von Beginn an einem Rückstand hinterher und konnte nur einmal zu Beginn des Spiels ausgleichen.

In der Tabelle steht Würzburg auf Rang 15, mit sechs Punkten Vorsprung zum Abstiegsrang (17 und 18). Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt sicher.

Restprogramm besteht nur noch aus Heimspielen

Die nächste Gelegenheit hat s.Oliver Würzburg dazu am Sonntag im Heimspiel gegen Alba Berlin. Die Partie beginnt um 20:30 Uhr. Das gesamte Restprogramm in dieser Saison besteht für Würzburg aus Heimspielen. Nach Berlin kommen noch Chemnitz, Frankfurt und Vechta in die s.Oliver Arena.