Anzeige

Basketball: s.Oliver Würzburg findet keine neuen Spieler

vor 3 Monaten in Sport
s Oliver Baskets Logo auf der Hallenwand
Foto: Florian Bode/Funkhaus Würzburg

Das Basketball-Team s.Oliver Würzburg hat Probleme Verstärkung im Abstiegskampf zu finden. Der Spielermarkt in Deutschland sei leergefegt, man suche international nach einem großen Spieler, sagte Baskets-Geschäftsführer Steffen Liebler in einem Podcast von Magenta Sport.

Zuletzt sei zudem die Verpflichtung eines Spielers aus Südkorea noch im letzten Moment geplatzt.

Viel Pech und eigene Fehler

Insgesamt hadert Liebler in dem Interview selbstkritisch mit der Spielerbesetzung. Mit Philipp Stanic habe man nur einen einzigen großen Spieler unter dem Korb. Dazu käme auch, dass man durch Corona und Verletzungen auch ziemliches Pech gehabt hätte. Es käme vieles aufeinander, so Liebler, mit Nörgeln komme man aber auch nicht weiter.

Voll-Angriff nach der Länderspielpause

s.Oliver Würzburg hat seit elf Spielen nicht mehr gewonnen und steckt mitten im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga. Nach der Länderspielpause, Ende Februar, wolle man voll angreifen.