Anzeige

Basketball: SOW-Saisonstart auswärts im Derby gegen Crailsheim

vor 22 Tagen in Sport
s.Oliver Würzburg - Ein Basketball liegt im Trainingszentrum auf dem Bürgerbräu Gelände
Foto: Funkhaus Würzburg

Mit dem internationalsten Kader der Clubgeschichte startet s.Oliver Würzburg am Samstag (25.09.2021 / 18 Uhr) in der Arena Hohenlohe in Crailsheim in die neue Saison. So laufen Spieler aus sieben Nationen dieses Jahr für den Bundesligisten auf. Nach dem knappen Klassenerhalt in der vergangenen Saison blickt der Basketball Bundesligist positiv nach vorne. Ziel ist das sichere Mittelfeld mit Blick nach oben und ein attraktiver Basketballstil, der auch den Zuschauern Spaß macht.

Auf den internationalen Positionen wurde das Team von Denis Wucherer neu mit Profis aus sechs verschiedenen Nationen aufgebaut. Neben dem südamerkanischen Duo Luciano Parodi (Uruguay – Spielmacher) & Nicolas Caravacho (Chile – Center) sind mit Aigars Skele (Lettland – Flügelspieler) und Yulian Ramirez Montero (Holland – Flügelspieler) zwei Europäer mit im Team. Der Australier Craig Moller hat einen deutschen Pass, kam aber aus Sydney nach Würzburg. Dazu stehen mit Cameron Hunt (Aufbau), Desi Rodriguez (Flügelspieler) und William Buford drei US-Profis unter Vertrag.

Das Team komplett machen die drei Würzburger Felix Hoffmann (Flügelspieler), Julius Böhmer (Aufbau) und Youngstar David Gerhard (Aufbau). Dazu der BBL-Rekordspieler Alex King (Flügelspieler), Julian Albus (Flügelspieler), Elija Ndi (Flügelspieler) und Neuverpflichtung Filip Stanic (Center.)

Die Vorbereitung lief zufriedenstellend mit acht Siegen in zehn Spielen. Nur gegen Play-Off-Kandidaten Ulm und Ludwigsburg musste sich das Team von Dennis Wucherer geschlagen geben.

Das erste Mal vor eigenem Publikum wird der Bundesligist am 03. Oktober im Pokal-Duell gegen die Syntainics MBC antreten. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen. Besonders diese Rückkehr der Fans in die s.Oliver Arena wird von Spielern und Trainern sehnsüchtig erwartet.