Anzeige

Fußball: Kickers scheiden aus dem DFB-Pokal aus

Topnews
vor einem Monat in Sport
DFB Pokal Wuerzburger Kickers SC Freiburg Regenbogen

Aus in Runde 1. Die Würzburger Kickers sind am Sonntagabend aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Gegen Bundesligisten SC Freiburg zogen die Rothosen mit 0:1 den Kürzeren. Der Siegtreffer für die Breisgauer fiel kurz vor der Pause nach einem Angriff über die linke Seite. Die Gäste hätten aber bereits früher in Führung gehen können, doch Kickers-Keeper Bonmann hielt seine Elf lange das „zu Null“.

Im zweiten Durchgang dann ein anderes Bild. Die Kickers kamen engagierter aus der Kabine. Trotz einiger Chancen wollte der Ausgleich nicht gelingen. So scheiden die Rothosen zum vierten Mal in Folge in der ersten Runde aus.

Im dritten Pflichtspiel gab es somit die dritte 0:1-Niederlage für den neuen Kickers-Trainer Torsten Ziegner. Anschließend bemängelte er, dass es seiner Mannschaft derzeit an der Gier fehle, auch mal mit dem Ball ins Tor zu fallen. Besser machen kann es seine Elf genau in einer Woche im Ligaauswärtsspiel bei Waldhof Mannheim. Die schafften wiederum am Sonntag eine Pokalsensation und kegelten Bundesligist Eintracht Frankfurt aus dem Wettbewerb.