Anzeige

Würzburg: Strecke für iWelt-Marathon neu vermessen

vor 3 Monaten in Sport
Streckenvermessung iWElt-Marathon
Foto: iWElt Marathon

Die Planungen für den 20. iWelt-Marathon Würzburg werden konkreter: Die Strecke ist jetzt neu vermessen worden. Weil sich der Vermesser auf öffentlichen Straßen bewegen musste, fand die Streckenvermessung am frühen Morgen statt.

Auf neue Wege müssen sich die Würzburger Läuferinnen und Läufer nicht einstellen, die Halbmarathonrunde bleibt unverändert. Allerdings müssen die Vermessungsprotokolle in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, damit eine Laufveranstaltung bestlistenfähig bleibt.

Vermessung für Vergleichbarkeit

Das ist für den iWelt-Marathon nun gewährleistet, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können mit ihren in Würzburg erlaufenen Zeiten zum Beispiel die Norm für den Boston-Marathon erfüllen.

iWelt-Marathon musste zweimal verschoben werden

Damit ist es nun auch für die Sportler an der Zeit, sich auf das zweimal wegen Corona verschobene Event vorzubereiten. Anmeldungen für den Marathon am 29. Mai, den iWelt-Firmenlauf am 25. Mai sowie die anderen Wettbewerbe im Rahmen des großen Würzburger Marathon-Wochenendes sind unter www.wuerzburg-marathon.de möglich.

Bei der Laufveranstaltung gilt 3G. Sollten zum Zeitpunkt des Marathons Coronatests nötig sein, übernimmt der Veranstalter die Kosten.

Mehr zum Thema

Streckenvermessung iWElt-Marathon
Foto: iWelt Marathon