Anzeige

Stadt Würzburg: Stadtrat – digitaler Impfpass und weitere Beschlüsse

vor 24 Tagen in Lokales
Das Rathaus in Würzburg mit Innenhof
Foto: Funkhaus Würzburg

In Würzburg Stadt soll zeitnah ein digitaler Impfpass eingeführt werden. Der Stadtrat hat sich am Donnerstagnachmittag mit einem entsprechenden Eilantrag der CSU befasst und sich entschieden, das Thema weiterzuverfolgen. Eventuell könnte es bald eine App geben, mit der der Impfstatus nachgewiesen werden kann.

Außerdem hat der Stadtrat sich dafür entschieden, weitere 450.000 Euro für Corona-Schutzausrüstung und Schnelltests für Beschäftigte der Stadt auszugeben.

Und gute Nachrichten für Gastronomen gibt es auch: Die Stadt wird während der Pandemie auch 2021 davon absehen, die üblichen Gebühren für Außengastronomie und Einzelhandel einzufordern. Normalerweise müssen diese Geld bezahlen, wenn sie Verkaufsständer oder Werbefahnen auf städtischem Grund aufstellen.